Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona"

Mit dem neuen Schuljahr 2021/2022 gibt es das Aktionsprogramm »Aufholen nach Corona«. Die mit der Corona-Pandemie einhergehenden Schulschließungen haben bei Kindern und Jugendlichen zum Teil tiefe Spuren hinterlassen. Nicht nur Lernrückstände haben sich aufgebaut, auch die seelische und körperliche Gesundheit der Schülerinnen und Schüler haben darunter stark gelitten. Um die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern, hatten Bund und Länder das Aktionsprogramm »Aufholen nach Corona« gestartet. Den Schulen wird die Möglichkeit gegeben, Verträge mit externen Unterstützern abzuschließen.  Dies wollen wir auch an der Oberschule Zschorlau weiter vorantreiben.
Dazu zählen wir auf Sie!

An unserer Oberschule kann das ein breit gefächertes Angebot, sowohl im Nachholbereich der klassischen Unterrichtsfächer als auch in der Erlebnispädagogik, Umweltbildung und dem sozialen Miteinander sein. Wenn Sie Interesse haben oder uns jemanden vermitteln können, dann rufen Sie gerne an!
Wir denken an Lehramtsstudierende, die den Kindern und Jugendlichen helfen Versäumtes aufzuholen, aber auch an Eltern und Großeltern. Es können auch Angebote von Nachhilfeinstituten, Lernprogrammanbietern, Volkshochschulen, Ergotherapeuten oder Logopäden sein. Die zusätzlichen Angebote sollen vor allem außerhalb des Unterrichts angeboten werden. Die Schüler können einzeln oder in der Gruppe gefördert werden. Auch Workshops sind denkbar. Diese zielen zum Beispiel darauf ab, die Sozialkompetenzen zu fördern, Konversation zu üben, Lernstrategien zu entwickeln oder besser mit besonderen Problemlagen umzugehen. Aber auch Sport- und Tanzkurse sind möglich.

Schulleiterin
Andrea Reimann 

stellv. Schulleiter
Thomas Schmieder

Kontakt
Oberschule Zschorlau
Schulstraße 2
08321 Zschorlau

Tel. 03771 458130, Fax 03771 450833
E-Mail: osz@schule-zschorlau.de