Schulprogramm - Leitspruch 

"Nur die richtige Erkenntnis kommt von innen.

Wer weiß, was gut ist, wird auch das Gute tun.

Wer das Richtige tut, wird zum richtigen Menschen."

(Sokrates, 470 – 399 v. Chr.)

Förderung der psychischen und körperlichen Gesundheit – Stärkung der Kompetenzen der Lebensbewältigung

Im Rahmen des Schulprojekts "Fit fürs Leben" wurde am 10.11.2021 in der Oberschule in Zschorlau erstmalig eine Initiative zur Förderung der körperlichen und psychischen Gesundheit von Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Das Projekt bezieht sich zunächst auf die Klassenstufen 6 und 7, um Kompetenzen der Lebensbewältigung zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler können während des Projekttages praktische Erfahrungen sammeln und sich selbst darin ausprobieren, wie eine angemessene Bewältigung der täglichen Anforderungen und stressigen Situationen erfolgen kann. Der Schwerpunkt liegt dabei im Ausprobieren und Erproben, sodass die Jugendlichen im Rahmen des Projekts verschiedene Stationen (bspw. zur Abreaktion von negativen Emotionen, zur Frage nach Glücksmomenten im Leben, zur Verbesserung des eigenen Selbstbildes oder zur Anwendung von Entspannungstechniken) durchlaufen, die anschließend genutzt werden, um etwas Nachhaltiges mit nach Hause zu geben ("Notfallsäckchen"). Der Ansatz beinhaltet dabei, nicht nur mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten, sondern auch Lehrkräfte und Eltern mit einzubeziehen (trialogischer Prozess). Das Projekt geht bis Mai 2022 und unternimmt den Versuch, Lebenskompetenzen zu vermitteln, um gerade in Krisenzeiten (wie aktuell) gewappnet zu sein, leistungsfähig und gesund zu bleiben. Initiiert wurde das Projekt durch die Zusammenarbeit von Frau Mary Köhler (Schulsozialarbeiterin, Oberschule Zschorlau) und Dr. Frederik Haarig (Kopfvitamin, e.V.).